Was ist eine Conversion?

Wenn ein Nutzer nach dem Klick auf einen Affiliate-Link innerhalb des Attributions-Zeitraums eine Bestellung getätigt hat, erhält unser Management-System eine Information darüber.

In diesem Moment hast Du über das Affiliate-Programm eine Conversion erzielt.

Wir unterscheiden zwischen unbestätigten Conversions, bestätigten Conversions und abgebrochenen Conversions.

Unbestätigte Conversion

Direkt nach der Bestellung wird dein vermittelter Kauf als unbestätigte Conversion hinterlegt. Eine unbestätigte Conversion wird noch nicht zu deinem verdienten Guthaben hinzugefügt. Wenn die Bestellung nach 15 Tagen nicht storniert oder zurückgegeben wurde, wird die Conversion zu einer bestätigten Conversion umgewandelt.

Bestätigte Conversion

15 Tage nach Bestellung wird eine Conversion zu einer bestätigten Conversion umgewandelt. In diesem Moment wird das verdiente Guthaben auf die Liste der auszahlbaren Umsätze gutgeschrieben. Du kannst es dann, sofern die Mindest-Auszahlsumem erreicht wurde, eine Auszahlung anfordern.

Abgebrochene Conversion (Stornierte Conversion)

Eine Conversion gilt dann als abgebrochen, wenn innerhalb von 15 Tagen nach Bestellung eine Kündigung vollzogen wurde. Mit diesem Mechanismus stellen wir sicher, dass eine Transaktion nicht mehrfach zum Auszahlen von Affiliate-Guthaben verwendet werden kann.

Solltest Du noch Fragen zum Affiliate-System oder zu Conversions haben, melde Dich gerne bei unserem Support.

Wie wird mein generiertes Guthaben ausgezahlt?

Ab einem Affiliate-Guthaben von 15€ kannst Du eine Auszahlung anfordern.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist die Auszahlung ausschließlich als Guthaben auf dem Prepaid-Hoster.de Guthabenkonto möglich. Wir arbeiten allerdings bereits an einer Lösung, dass Guthaben auch via PayPal oder Banküberweisung ausgezahlt werden kann.

Wie funktioniert das Affiliate Tracking?

Unser internes Analytic-Programm „Violytics“ speichert im Browser Informationen ab, wenn ein potenzieller Kunde/Käufer über einen Affiliate-Link auf unsere Webseite gelangt ist.

Diese Informationen werden an das Warenkorb-System übergeben, um eine Bestellung einem Affiliate-Account zuweisen zu können. Dieser Prozess läuft automatisiert ab.

Im Detail werden folgende Daten als „LocalStorage“-Eintrag gespeichert (kein Einsatz von Cookies!)

Violtyics Session IDEindeutige Analytics-ID, wird bei einer Bestellung übergeben.
utm_sourceWenn die „Source“ Affiliate ist, wird eine Bestellung dem Affiliate-System übergeben.
utm_termIn diesem Query-Parameter wird die Affiliate-ID des Werbers abgespeichert, um die Bestellung zuweisen zu können.
utm_timeZeitstempel des letzten Aufrufs über den Affiliate-Links.

Wie lang ist das Attributions-Fenster?

Eine Bestellung eines Kunden, der durch einen Klick auf einen Affiliate-Link generiert wurde, werden dem entsprechenden Affiliate-Account bis zu 60 Tage nach Klick zugewiesen.

Werden Conversions geräteübergreifend getracked?

Nein. Eine Bestellung kann nur dann dem richtigen Affiliate-Account zugeschrieben werden, wenn Klick und Ausfüllen des Bestellformulars über den gleichen Browser geschehen ist.

Welche Provision erhalte ich?

Für jede Bestellung, die über den Affiliate-Link abgesetzt wurde, erhältst Du eine anteilige Provision. Diese berechnet sich am Umsatz der Bestellung.

Beispiel:

Ein Kunde kauft einen Server für 6,12€ inklusive Rabatt-Code. Der Conversion-Wert beträgt dann 6,12€. Da es sich um einen KVM Server handelt, erhältst Du eine Conversion im Community Partner-Programm mit 25% Provision: 1,53€.

Es gibt zwei Partner-Stufen mit unterschiedlichen Provisionsstufen.

Community Partner

Cloud Server20%
KVM Server25%
Webspace30%
Domain5%
Dedicated5%
Provisionsraten für Community Partner

Premium Partner

Ab 15 Bestellungen pro Monat erhältst Du folgende Konditionen

Cloud Server40%
KVM Server45%
Webspace50%
Domain10%
Dedicated10%
Provisionsraten für Premium Partner

Welche Partner-Stufen gibt es?

Jeder Kunde kann bei uns, unabhängig vom generierten Umsatz, am Affiliate Programm teilnehmen. Dabei gibt es verschiedene Stufen.

Community Partner

Prpeaid Hoster Community Partner Badge
Community Partner Badge (Preview)

Die Community Partner Stufe ist die kleinste Stufe der Partner-Pläne. Dies ist die Stufe, in die automatisch eingestiegen wird, wenn das Affiliate-Programm im Kundenbereich aktiviert wird.

Bis zu einer Bestellrate von 15 Conversions pro Monat bleibst Du innerhalb dieser Stufe registriert. Du kannst deinen Affiliate-Link verwenden, um jede Art von Affiliate-Werbung und Freunde-Werbung zu machen. Du bekommst faire Provisions-Konditionen.

Premium Partner

Prepaid Hoster Premium Partner Badge
Premium Partner Badge (Preview)

Ab einer Bestellmenge von 30 Conversions in 30 Tagen, kannst Du im Webinterface auf die nächste und größte Stufe upgraden. Damit ändern sich deine Provisions-Konditionen zu noch profitableren Prozentsätzen. Über das Ticket-System können wir mit Dir dann besondere Aktionen, beispielsweise Verlosungen, gesonderte Bestellgutscheine und Rabatte aushandeln.

Wie kann ich den Nameserver ändern?

Wenn es um Domains gehst, hast Du bestimmt auch schon einmal das Wort Nameserver gehört. Eine Domain benötigt in der Regel immer mindestens zwei Nameserver.

Was ist ein Nameserver?

Ein Nameserver beantwortet DNS-Anfragen zu einer Domain. Es gibt verschiedene Arten von Nameservern.

Autoritativer Nameserver

Ein autoritativer Nameserver ist der für eine Domain zuständige Nameserver. Wenn Du beispielsweise bei Prepaid-Hoster eine Domain bestellst, stellen wir unsere 3 kramer-dns.de Server als autoritativer Nameserver ein. Das sind dann die Haupt-Nameserver für deine bestellte Domain. Alle DNS Records sind hier gespeichert.

Du kannst aber auch eigene Nameserver verwenden. Beispielsweise Cloudflare. Es gibt auch die Möglichkeit, dass Du deine eigene Infrastruktur verwendest. Dafür ist wichtig, dass alle Nameserver mit einem gültigen SOA-Record antworten.

Rekursiver Nameserver

Ein rekursiver Nameserver ist mit einem Cache-Nameserver gleichzusetzen. Damit ein Domain-Nameserver nicht unter der Last vieler Anfragen leiden muss, werden von deinem Internetanbieter eigene Nameserver zwischengeschaltet, die Abfragen zwischenspeichern. Die bekanntesten dürften aber Google DNS (8.8.8.8) und Cloudflare DNS (1.1.1.1) sein. Diese Server können nicht als Nameserver für eine Domain genutzt werden.

Domain Nameserver ändern

Melde Dich im Webinterface an und navigiere zur Domain-Liste. Klicke dann bei der Domain, für die Du die Nameserver ändern möchtest, auf „Nameserver“.

Klicke dann auf „Editieren“, um neue Nameserver zu setzen.

Es öffnet sich ein Formular. Gib bitte einen autoritativen Nameserver ein, den Du setzen möchtest.

Nameserver ändern Formular

Mit einem Klick auf „Weiter“ prüft Vionity anhand der NS-Einträge im eingegebenen Server die anderen Nameserver und schlägt dir vor, diese zu setzen. Sollte der Nameserver nicht erreichbar sein, nicht antworten oder deine Domain nicht kennen, schlägt der Prozess fehl.

Erkannte Nameserver setzen und verwenden

Mit einem abschließenden Klick auf „Diese Nameserver setzen“ wird die Änderung an unseren Registrar übergeben. Das kann ein paar Minuten dauern, wird aber im Hintergrund bearbeitet.

Deine Nameserver sollten innerhalb der nächsten 24 Stunden aktiv werden.

Glue Records

Wenn Du einen Glue Record benötigst, melde Dich gerne bei uns im Support. Wir brauchen dafür die Nameserver-Domains sowie zugehörige IP-Adressen. Wir setzen das für Dich dann schnellstmöglich.

Muss ich meine Domain kündigen?

Eine Domain muss bei uns, wie alle anderen Dienste auch, nicht gesondert gekündigt werden. Eine Kündigung kommt automatisch zustande, wenn die Verlängerungsrechnung der Domain nicht bezahlt wurde.

Weitere Informationen findest Du unter Domain kündigen

Wie kann ich eine Domain kündigen?

Eine Domain muss bei uns nicht gesondert gekündigt werden. Eine Kündigung kommt automatisch zustande, wenn die Verlängerungsrechnung der Domain nicht bezahlt wurde.

Möchtest Du eine Domain allerdings zu sofort löschen, kannst Du das im Webinterface anfordern. Das kannst Du natürlich auch kurz vor Ablauf der Domain machen, um dich auf der sicheren Seite zu fühlen.

Klicke dazu auf „Domains“ und dann auf „Domains verwalten“.

Aktive Domains Liste

Die aktive Domain-Liste gibt dir mehrere Optionen. Klicke in der jeweiligen Zeile das Entfernen-Symbol an, um ein Formular zu öffnen.

Domain löschen Formular

Fülle das Formular aus und sende es ab. Es wird dann ein Ticket geöffnet. Ein Mitarbeiter wird die Löschung anschließend bearbeiten. Beachte bitte: Eine Domain-Löschung ist permanent. Die Domain kann 30-60 Tage nach Kündigungsdatum nicht erneut registriert werden.

Solltest Du vorab Fragen zur Kündigung haben, kannst Du dich jederzeit bei uns melden. Wir helfen Dir dann gerne weiter.